Pojektlogo    
Sprache (language):

 

Link zur Projektwebsite: https://erasmusrefugees.wordpress.com/ 

In dem europäischen Projekt sollen die Schüler verschiedene Aspekte zum Thema "Flüchtlinge" kennenlernen, selbst recherchieren und sich mit Schülern aus den Partnerländern austauschen. Ausgangspunkt dabei ist die Fachschaft Religion.

Zeitraum: 3 Jahre, 2017 bis 2020

Inhalte (je ein halbes  Jahr):

  • Daten und Fakten (historisch, wirtschaftlich, geografisch, religiös)
  • Beweggründe für die Flucht, Fluchtursachen
  • persönliche Geschichten von Kindern auf der Flucht
  • persönliche Geschichten von professionellen Helfern (Polizei, Ärzte, Hilfsorganisationen, …)
  • Fluchtrouten
  • internationale Vereinbarungen bzgl. Flüchtlingen, Auswirkungen
  • internationale Politik (Camps an Grenzen, …)

Länder: Portugal, Italien, Spanien, Griechenland, Ungarn, Deutschland

Organisation:

  • Arbeit an Themenbereichen je ein halbes Jahr an der Schule
  • Zum Abschluss  jedes Themenbereichs findet ein Treffen mit  Lehrern und  Schülern an einer der Partnerschulen statt.
  • Neben dem Austausch der verschiedenen Hintergründe, Einstellungen, rechtlichen Regelungen soll zum Ende des Projekts im Idealfall ein Vorschlag für eine EU-weite Lösungsmöglichkeit zum Umgang mit Flüchtlingen durch die Schüler an Politiker übergeben werden.

Dieses Erasmus+-Projekt wird durch die Europäische Union finanziell unterstützt.

Newsletter:

Bernd Namislo