Auch in diesem Schuljahr nahm unsere Schule wieder an dem größten deutschen Geographiewettbewerb "Diercke Wissen" teil, um den schlausten Schüler zu ermitteln.

Daher fanden sich 33 interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 a, 8 b und 8 d am 01.03.2018 im Mehrzweckraum ein, um sich an den Fragen zur Allgemeinen Geographie, zu Deutschland, Europa und der Welt zu probieren. An einigen Aufgaben hatten die Schüler ganz schön zu knabbern: Viele wussten noch, welche Stadt in Thüringen als Kulturhauptstadt bekannt ist (= Weimar) oder wie die größte französische Insel im Mittelmeer heißt (= Korsika), aber dass man einen "Hühnergott" und einen "Donnerkeil" am Ostseestrand finden kann, das war wirklich eine Herausforderung. Auch die Kartenaufgabe hatte es in sich, galt es doch, berühmte Bauwerke, wie beispielsweise die Hagia Sophia oder den Notre Dame, in der Karte exakt einzuzeichnen.

Als Schulsieger der Staatlichen Realschule Obertraubling ging der 14-jährige Patrick Lehner (Klasse 8 a) aus dem Rennen und qualifizierte sich damit für die nächste Runde, bei der es um die Ermittlung der Landessieger geht. Den zweiten Platz erzielte Alexander Grübl (Klasse 8 b) und den 3. Platz Dominik Hallbauer (Klasse 8 d).

Wir, die Geographielehrer, gratulieren allen Siegern des Wettbewerbs und ganz besonders unserem Schulsieger Patrick Lehner zu ihren guten Leistungen. Wenn sich Patrick Ende März den Landessieg sichert, darf er am 8. Juni 2018 beim großen Finale in Braunschweig dabei sein. Wir drücken die Daumen.

Birgit Beck