Freitag, 24.05.2019

Am letzten Tag haben wir noch das Meeresmuseum besucht. Dort gibt es Walskelette, einen Tiefsee-Tintenfisch und in vielen Aquarien die kantabrische Unterwasserwelt zu bewundern. Am Abend gibt es eine Abschiedsparty an der Schule!

Donnerstag, 23.05.2019

Wir sind surfen gegangen! Es war genial und hat sogar geklappt! Nach dem Mittagessen im Surf Hostel sind wir durch die Dünen zur Fähre gewandert und zurück nach Santander gefahren. Zwei wunderschöne und erlebnisreiche Tage am Strand und im Atlantik liegen hinter uns.

Mittwoch, 22.05.2019

Nachdem wir das Schulhaus erkundet hatten, ging es mit der Fähre auf die andere Seite der Bucht. Wir haben weiter Glück, die Sonne scheint, perfekt für unseren ersten Tag am Strand! Trotz der Wellen haben wir es beim Stand-Up-Paddling geschafft, eine kurze Zeit zu stehen. Aber das Meer und der Strand sind einfach cool! Wir haben Palas ausprobiert. Mit Holzschlägern muss man einen Tennisball sooft wie möglich hin- und herschlagen. Nach einem Picknick am Strand gingen wir an der Küste entlang zu unseren Hostel. Mit unseren Partnern haben wir die Zimmer bezogen und sind nochmal zum Strand. Am Abend haben wir ein Livekonzert!

Dienstag, 21.05.2019

Nach einem Film über Kantabrien in der Schule haben wir den Fischmarkt besichtigt. Jeden Tag gibt es hier frisch gefangenen Fisch und andere "Meeresfrüchte". Für einige faszinierend, für andere gewöhnungsbedürftig, auf jeden Fall etwas Besonderes. Den Tag haben wir in dem riesigen Park Cabarceno verbracht, einer ehemaligen Erzmine, die nun ein Tierpark ist. Die Strecken auf der Fläche von 800 Fußballfeldern kann man nur mit dem Bus und einer Seilbahn bewältigen. In den Gondeln fliegt man neben den Adlern und von oben sieht man Bären laufen, Elefanten kämpfen, Flusspferde tauchen und vieles mehr.

Montag, 20.05.2019

Wir haben heute Santander und die Küste mit den wunderschönen Sandstränden kennengelernt. Die intensiven Farben von Meer, Himmel, Felsen, Sand und Gras, Palmen, Bäumen und Büschen sind sehr beeindruckend. Erst sind wir vom Hafen zum Palast "Magdalena“ gegangen, den wir auch besichtigt haben. Dann gab es eine Stadtrundfahrt und nach einer Wanderung am Meer haben wir ein Picknick am Strand gemacht. Auf dem Rückweg haben wir noch ein Rieseneis gegessen. Wir haben Glück, die Sonne scheint.

Sonntag, 19.05.2019

Endlich ging es los! Um fünf Uhr im Zug waren wir noch etwas schläfrig, aber um acht am Flughafen war die Stimmung schon bestens! Wir freuten uns auf unsere Partner aus Santander, waren aber auch ein wenig nervös. Im Regen sind wir angekommen. Kantabrien ist wunderschön: grüne Berge, Strände und der Atlantik. In Santander wurden wir sehr herzlich von unseren Gasteltern begrüßt. Und die Sonne kommt auch schon heraus...

Bernd Namislo